ARENA di VERONA 2004
Ein Erlebnis besonderer Art in Kultur und Musik, Italien
Verona, die Stadt der Verliebten, die Stadt von Romeo und Julia.
Die Stadt der weltbekannten Opernfestspiele im Amphitheater, auch "Arena" genannt
2. Verona, eine kleine Auswahl
Portoni della Bra, der Eingang zur Kultur pur
In einer feinen Pizzeria, abends auf der Piazza Bra, gegenüber der Arena
Man gönnt sich ja sonst nichts - ohne Worte
Grabmonument für Cansignorio
Traditionsreiche schmale Straße
Tauben füttern verboten - nur streicheln
Rundbögen am Piazza delle Erbe
AIDA läßt grüßen
Imposante Bauten, bis in den Himmel
Dante Alighieri - der große italiensche Dichter
Piazza Bra und die Flaniermeile
"Willt du schon gehen? Es ist noch lange
bis zum Tag: Es war die Nachtigall
und nicht die Lerche, die dich vorhin
erschrekte - - sie pflegt alle Nacht auf
jenem Granatbaum zu singen; glaube mir,
mein Herz, es war die Nachtigall."
Zitat Juliette aus Romeo und Juliette von
William Shakespeare, Dritter Aufzug, Siebende Scene
Romeo und Julia; tausende Verehrer des Liebespaares hinterlassen hier ihre Liebesschwüre
Eine schöne Maske - nicht nur in Venedig
Der Brunnen 'Madonna Verona' - heue
Piazza delle Erbe - millionenfach fotographiert
Verona in Italien - wirklich eine Reise wert.
Arena di Verona - AIDA, Das Erlebnis - RIGOLETTO, die Musik
Verona, den 13. bis 16. August 2004
Fotos: wde