Tumoren des Magen- und Darmtraktes,
der Bauchspeicheldrüse und der Leber
Informationstag im Marienhospital Stuttgart am 17.03.2007 --- Referate

Krebs-Behandlung
Seelsorge in der Onkologie - Schwester Dr. phil. Margarita Beitl

Schwester Dr. phil. Margarita Beitl über die viel beachtete Seelsorge im Marienhospital
Die Krankenhausseelsorge im Marienhospital ist ein Instrument der Verbindung zwischen
den Patienten, den Angehörigen und der Kirche. Schwester Dr. phil. Margarita Beitl von
der katholischen Seelsorge bei ihrem Vortrag: "Seelsorge heißt Worte finden, denn
Schmerzen machen still". Das Leben muß "wach gehalten werden, wenn die Krankheit
heftig empfunden wird".

Das Verständnis Vinzenz von Pauls (1581 - 1660 in Frankreich), nach dessen Vorbild das
Krankenhaus geführt wird, ging dabei stets über
eine bloße "Versorgung" Not Leidender
hinaus. In einem Brief schrieb er: "Unser
Leben wäre kein Gottesdienst und auch keine
wirkliche Hilfe für unseren Nächsten,
wollten wir nur Medizin und Brot verschenken".

Das Team im Marienhospital besteht aus vier katholischen und drei evangelischen Seel-
sorgerinnen und Seelsorgern. Die Seelsorge geschieht im Auftrag der Kirchen.
Die Aufga-
ben bestehen in der Begleitung der Patienten und Patientinnen und ihren Angehörigen sowie
in der Gestaltung von gottesdienstlichen Feiern. Weiterhin werden Unterrichtseinheiten in
der Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern übernommen.

Den Vortrag von Schwester Dr. phil. Margarita Beitl können Sie hier - Die seelsorge - anschauen.

Die Seelsorger stehen als Gesprächspartner in Krisensituationen oder als Berater zur Verfü-
gung, unabhängig von Konfession- und Religionszugehörigkeit.
Was im Gespräch anvertraut
wird, unterliegt der seelsorgerlichen Schweigepflicht.

Starten Sie bitte hier

Texte / Fotos: wde
zurüch zur Auswahl