Unsere Natur - wir sollten sie schonen - jeder an seiner Stelle
Schicken Sie uns eine gelungene Natur-Aufnahme, wir werden sie veröffentlichen
Kontakt hier und unten auf der Seite
Die Titanenwurz - der Welt größte Blüte blüht
in der "Wilhelma", dem zoologisch botanischen Garten in Stuttgart-Bad Cannstatt am 20. / 21. Oktober 2005
Mit einer Gesamthöhe von 2,94 Metern, ge-
messen am 19.10.2005 und einem Umfang
an der dicksten Stelle von 1,50 Metern, ist sie
die größte je gemessene Pflanze ihrer Zunft.
Am 01.09.1995 wog die Knolle der Titanen-
wurz 4100 Gramm. Durchmesser 0,25 Meter.
Sie hatte ihre erste Wachstumsperiode mit
der Bildung eines Blattes abgeschlossen.
Die größte Blume der Erde, die in Sumatra beheimatete Titanenwurz Amorphophallus titanum hat
nach über zehnjähriger Pflege in Stuttgart eine Knospe angesetzt. Die Pflanze aus der Familie der
Aronstabgewächse bildet jeweils nur ein Blatt und ab einem Knollengewicht von ca. 32 Kilogramm
kann sich vor dem Blattaustrieb ein riesiger imposanter Blütenstand entwickeln. Beim Umtopfen im
Juli 2005 wog die Knolle 40 Kilogramm und hatte einen Durchmesser von 55 Zentimetern. Darauf-
hin wurde die Pflanze im Maurischen Landhaus im Schaubereich aufgestellt, die vorher "hinter den
Kulissen" gepflegt wurde. Die interessierten Besucher mußten Kontakt mit der Wilhelma halten,
denn die Blütenpracht hält nur 2 Tage, dann beginnt die Blüte zu welken. Das braunrote Hochblatt
verströmt einen intensiven, sehr unangenehmen Aasgeruch, der die Bestäuber anlocken soll. Für
tausende Zuschauer war das kein Hinderungsgund, dieser einmaligen Pflanze die Ehre zu geben.
Groß und klein sind gleichermaßen begeistert von der Blütenpracht in Stuttgart
Kommen, Staunen, Bewundern, Fotographieren. Selten hat man eine so große Anzahl an
aktiven Fotoapparaten in jeder Qualität und Leistungsvielfalt in der Wilhelma gesehen
Bestens vorbereitet waren die Botaniker in der Wilhelma. Mit aktuellen Fotos und noch mehr
Wissen über die Amorphophallus titanum standen sie unermüdlich den Gästen Rede und Antwort
In einem würdigen Rahmen, dem maurischen Landhaus, empfängt "La Diva" ihre Gäste
"Es ist schon erstaunlich, wenn man bedenkt , dass wir vor einer Woche noch sehnsüchtig auf die Öffnung des Blütenstandes gewartet haben und nun ist schon alles wieder vorbei. Jeden Tag sackt der Blütenstand ein wenig mehr in sich zusammen.

Keine Spur mehr von unserer kapriziösen Diva, allerdings wollen wir ihr einen gewissen Stolz auch im Verblühen nicht abstreiten. Wenn auch der ehemals aufrecht stehende Blütenstandskolben nun recht "lommelig" (schwäbisch: weitläufig für "schlapp") daherkommt, so zeigt doch das Hochblattkleid noch seine Faltung und Farbe, die besonders im Sonnenlicht zur Geltung kommt."

So verabschiedet sich der Chronist der Wil-
helma am 24.10.2005 von seiner "La Diva".
Der zoologisch botanische Garten Wilhelma
in Stuttgart-Bad Cannstatt wird wie in der
Vergangenheit auch, ganz sicher mit weiteren
Besonderheiten auf sich aufmerksam machen.

Ein lehrreiches Ziel - nicht nur für die Kinder.

Siehe auch Zoologisch Botanischer Garten Wilhelma, Stuttgart
Fotos: wde und Wilhelma
Natur-Bilder unserer Besucher - für Sie aufbereitet
Es genügt, wenn Sie auch nur ein gelungenes Bild schicken. Es gibt so unendlich viele Motive.
Haben Sie eine gelungene Naturaufnahme? Wir veröffentlichen sie hier
Hier können Sie entspannen bei gelungenen Naturaufnahmen
Mit den Augen unserer Gäste Redaktionsbeiträe Redaktionsbeiträe
Peter Schaaf, Buchenau Übersicht Seite 1
Anno 2004
Frühling - Teil 1
Seite 2
Rainer Marx, Stuttgart Anno 2004
Frühling - Teil 2
Seite 3
Anno 2004
Datura und Co.
Seite 4
Bettina Kirchner, BaWü
Käte, Klima, Ktistalle
Anno 2004
Der besondere Kaktus Seite 5
Anno 2004
Der Herbst Seite 6
Bettina Kirchner, BaWü
Der Blautopf
Anno 2005
Frühling Seite 7
Anno 2005
Unser täglich Brot Seite 8
Bettina Kirchner, BaWü
Uracher Wasserfall
Anno 2005
Kaktusblüte Seite 9
Anno 2005
La Diva Titanenwurz Seite 10
Anno 2010
Graue Eminenz Seite 11
zurüch zur Auswahl