Fachklinik Dobel im Nordschwarzwald
Fachklinik für Rehabilitation und Anschlußheilbehandlung der Onkologie, Neurologie, Orthopädie
Waldklinik Dobel, Sonntag, den 23. September 2007
Duoabend mit Petar Hristov, Oboe und Tayuko Nakao, Klavier
Mit Werken von Robert Schumann, Johann Sebastian Bach,
Clara Schumann und Benjamin Britten
präsentiert von der University of Music, Hochschule für Musik in Karlsruhe
Petar Hristov wurde 1979 in Dobrich, Bul-
garien geboren. Er besuchte die Musikober-
schule „Dobri Hristov“ in Warna, Bulgarien
und begann anschließend sein Studium an der
Staatsmusikakademje „Panscho Vladigerov“
Sofia in der Oboenklasse von Prof. Georgi
Zhelyazov. 2002 setzte er seine musikalische Ausbildung an der Staatlichen Hochschule für
Musik Trossingen und an der Musikhoch-
schule Lübeck in der Oboenklasse von Prof.
Diethelm Jonas fort. Sein Studium an der
Hochschule für Musik Karlsruhe bei Prof.
Thomas Indermühle nahm er 2004 auf und schloss es im vergangenen Jahr mit Auszeich-
nung ab. Seitdem studiert er im Studiengang
Solistenexamen ebenfalls bei Prof. Thomas
Indermühle.

Petar Hristov wurde mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet: Unter
anderem erhielt er 1997 den 1. Preis beim Nationalen Wettbewerb für deutsche und österrei-
chische Musik in Burgas, Bulgarien. Im Jahr 2005 wurde er gleich dreimal geehrt: Beim 3. Inter-
nationalen Wettbewerb für Oboe „Giuseppe Tomassinl“ in Petritoli, Italien und beim 6. Inter-
nationalen Wettbewerb für Oboe „Richard Lauschmann“ in Mannheim jeweils mit dem 3. Preis
und zusammen mit dem Pianisten Jan Divok~ beim Dr. Büttner-Wettbewerb für Duo Oboe-
Klavier in Karlsruhe mit einem 2. Preis. Zuletzt gewann er 2006 den 1. Preis beim 9. Concorso
Internationale di Musica da camera „Pietro Argento“ in Gioia del Colle, Italien.

Meisterkurse bei Prof. Maurice Bourgue, Prof. Emanuel Abbühl, Prof. David Walter und Prof.
Klaus Becker ergänzen seinen musikalischen Werdegang.

Als Solist konzertierte Petar Hristov mit der Warner Philharmonie und dem Sinfonieorchester
der Staatsmusikakademie Sofia. Zudem trat er als Orchester-mitglied mit folgenden Orchestern
auf: Junge Deutsche Philharmonie, Sinfonieorchester des Nationalen Bulgarischen Rundfunks,
Orchester der Bulgarischen Staatsoper Sofia und Neues Sinfonieorchester Sofia.

Tayuko Nakao wurde 1981 in Tokio gebor-
en. Ihren ersten Klavierunterricht erhielt sie
mit fünf Jahren bei Frau Machiko Tanaka und
setzte diesen ein Jahr später bei Frau Audry
in Indonesien und schließlich wieder in Tokio
bei Frau Makiko Maruya an der Toho-Gaku-
en-Musikschule fort. Von 1997 bis 2000 be-
suchte sie die Toho-Gakuen-Oberschule für
Musik in Tokio, wo sie im Hauptfach Klavier
von Frau Yumiko Meguri unterrichtet wurde.
Im Jahr 2000 nahm sie ihr Studium an der
Musikhochschule Lübeck bei Prof. James
Tocco auf, dass sie 2005 mit dem Titel Di-
plom-Konzertpianistin abschloss. Zusätzlich
studierte sie in Lübeck von 2003 bis 2006 im
Studiengang Musikerziehung mit dem Ab-
schluss Diplom-Musiklehrerin. Seit diesem
Jahr studiert sie im Zusatzstudium Kammer-
musik bei Prof. Michael Uhde, Markus Stan-ge an der Hochschule für Musik Karlsruhe.

Meisterkurse bei Prof. Konrad Elser, Prof. Peter Feuchtwanger, Prof. Siegfried Palm, Prof.
Walter Levin, Prof. Christian Favr~, Prof. Volker Banfield, Prof. Rudolf Jansen und Prof. Paul
Badura-Skoda ergänzen ihren Werdegang.

2002 wurde Tayuko Nakao mit dem 3. Preis beim 3. Internationalen Wiener Pianistenwettbe-
werb ausgezeichnet. Sie tritt regelmäßig als Solistin, Kammermusikerin und Orchestermusikerin
in Deutschland, Japan und der Schweiz auf. Nachdem sie als ständige Aushilfe bei der jungen
deutschen Philharmonie mitgewirkt hat, ist sie seit 2007 dort Mitglied auf Probe.

Außerdem ist Tayuko Nakao als Klavierlehrerin tätig: Von 2002 bis 2007 war Korrepetitorin an
der Musikhochschule Lübeck und jetzt ist sie bei den Kinderkonzerten der Hamburgischen
Staatsoper engagiert.

Die beiden jungen Künstler in Aktion
Ein gelungener Abend in der Reha Dobel der beiden klassischen Musiker.
Man spürte und hörte das Engagement und Können bei dem anspruchsvollen Programm.
Texte / Fotos: wde

Fachklinik Dobel
Start
Impressionen
Dobel - 3.Teil
Fachklinik Dobel
Ausblicke
Duoabend
Oboe und Klavier
Impressionen
Dobel - 1.Teil
Impressionen
Dobel - 4.Teil
Initiative Singen mit
Hans Georg Schutz
Was und wo?
Bilderrätsel
Fachklinik Dobel
Homepage
Impressionen
Dobel - 2.Teil
Impressionen
Dobel - 5.Teil
Der etwas andere
Liederabend
zurüch zur Auswahl