Fachklinik Dobel im Nordschwarzwald
Fachklinik für Rehabilitation und Anschlußheilbehandlung der Onkologie, Neurologie, Orthopädie
Von der "Schnapsidee"
zum Konzertabend

Entstanden ist die Idee des "etwas anderen"
Liederabends nach einem Besuch des Sing-
abends mit Hans Georg Schutz. Seit 20 Jah-
ren veranstaltet der heute 80jährige Musikpä-
dagoge sehr erfolgreich jede Woche in der
Waldklinik ein Singen mit den Patienten. Zu-
gegebener maßen war es keine "Schnapsidee",
sondern höchstens eine "Weinidee" mit einem
guten Lemberger aus der Pfalz und einem
Trollinger aus dem Remstal bei Stuttgart.

Fünf engagierte Patienten - die offensichtlich
mit der Reha nicht ausgelastet waren - spra-
chen über die Möglichkeit einer zusätzlichen
Veranstaltung im Monatsablauf der Wald-
klinik. Bald entwickelte sich die Idde als
Selbstläufer.

Die tatsächliche Realisierung wurde aber nur
durch unseren engagierten, 76jährigen Piani-
sten Kevin J.J. McInerney-May am Flügel
möglich. Elisabeth Hautmann, Elisabeth
Schäfer, Lina Martjan und Walter Diedrich
Ebers waren die weiteren "Macher". Es hatte
sich glücklich gefügt, dass diese Progatoni-
sten zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort,
nämlich die Waldklinik in Dobel, waren.
Es ist soweit. Sehr gut besucht waren die Vortragsräume 4 und 5
Von Beginn an war klar, der Liederabend
konnte nur mit einer regen Beteiligung der Pa-
tienten gelingen, denn die Solisten und Chor-
mitglieder des Abends waren die Besucher und
Patienten selbst. Elisabeth Schäfer hatte die
Conference übernommen und führte mit launi-
gen Worten in den Abend ein.
Elisabeth Schäfer in ihrem Element, mit zusätzlichen kleinen Episoden
bereicherte sie den Abend. Der Pianist wartet auf seinen Einsatz
"I am British" ist die Antwort von Kevin J.J.
McInerney-May wenn man ihn fragt, wo seine
Wiege stand.
Im Jahr 1994 gründete er den
Verein "The Englishspeaking Cirkle Starzach
and Landkreise Freudenstadt, Tübingen, Zol-
lernalb" und ist seit dem Chairman, Sectretary
and Treasurer, also Präsident, Schriftführer,
Kassenwart, auf gut Deutsch dadurch "die
Seele des Geschätes". Neben diesen Tätigkei-
ten bleibt ihm noch Zeit für die Musik.

Aus seinem großen Repertoire stellte er für
den Konzertabend einige deutsche, englische
und amerikanische Volkslieder zusammen, die
von den Gästen gern gesungen wurden. Das
Sea Shanty aus England "Bobby Shaftoe" und
Rose-Marie von Hermann Löns lagen ihm
dabei besonders am Herzen.

Hansfrieder Traub, selbst Betroffener in der Reha,
wohnt in Straubenhardt, einen Steinwurf von Dobel
entfernt. Er konnte mit seinem Beitrag über die Ent-
stehungsgeschichte des Volksliedes "Im schönsten
Wiesengrunde" einen detaillierten Beitrag leisten.
Der ehemalige Amtsrichter Wilhelm Ganzhorn aus Neuenbürg, auch gleich neben Dobel, dichtete das weltbekannte Lied und vollendete es 1851.
Aufmerksame Zuhörer und Sänger
Der Soloauftritt von Elisabeth Schäfer und Lina Martjan
Wo ist der Text??
... hier ist zuhören angesagt
McInterney-May, Schäfer, Martjan bei dem Vortrag des russischen Volksliedes
"Otshi tshornýe", ins deutsche übersetzt von Lina Martjan, den Text in Versform
gebracht und verfeinert von Elisabeth Schäfer. Das Lied "Schwarze Augen" wur-
de in der Interpretation vom Don Kosaken Chor unter Serge Jaroff
weltberühmt.
"Zufriedene Minen danken es Ihnen" - hier hat es gestimmt
Ein gelungener Auftritt mit dem bewußt "getragenen" Vortrag in russisch und deutsch
Gern haben die Gäste den Abend angenommen und waren auch mit
"ihren eigenen Auftritten" sehr zufrieden
Eine Beethoven Sonate gab McInterney-May zum Abschluß als Zugbe.
Mit dem großen Komponisten verbindet ihn nicht nur die Liebe zur Musik, sondern auch der Geburtstag. Beide sind am 17. Dezember geboren
Lina Martjan, Elisabeth Schäfer, Kevin J.J. McInerney-May, Elisabeth Haut-
mann und Walter Diedrich Ebers, von links, waren mit ihrer Arbeit und dem
Engagement ihrer Mitpatienten sehr zufrieden. Eine gelungene Abwechslung
im Ablauf einer Reha, die allen etwas gegeben hat.
Backstage and After Show Parties
Man kann auch einfach sagen: Feiern mit einem guten Tropfen
Nach der Tat schmeckt ein guter Tropfen besonders gut und ein Apfel
Ein Gutschein der Klinikverwaltung für die Akteure muß eingelöst werden.
Eine nette Geste, für die gern geleistete Arbeit
Es gibt immer etwas zu feiern und zu erzählen
Kevin J.J. McInerney-May, wie wir ihn kennen und lieben.
Ein Mensch, der sehr viel von seiner Heimat hält: "I am British" - "O.K., O.K. We are German."
Abschied ist ein scharfes Schwert, jeder hat seinen eigenen Rythmus ...
Nun ist es soweit, die letzte Party der "etwas anderen" Liederabend Macher
in Dobel. Andere werden folgen und ähnliche Ideen haben und verwirklichen.
Texte / Fotos: wde

Fachklinik Dobel
Start
Impressionen
Dobel - 3.Teil
Fachklinik Dobel
Ausblicke
Duoabend
Oboe und Klavier
Impressionen
Dobel - 1.Teil
Impressionen
Dobel - 4.Teil
Initiative Singen mit
Hans Georg Schutz
Was und wo?
Bilderrätsel
Fachklinik Dobel
Homepage
Impressionen
Dobel - 2.Teil
Impressionen
Dobel - 5.Teil
Der etwas andere
Liederabend
zurüch zur Auswahl