BCD - Bad Cannstatt Digital - BCD
Historisch
Das historische Rathaus von Bad Cannstatt
Erste "echte Kernsanierung" nach 520 Jahren
Zeitzeugen am historischen Rathaus. Letzter "Umbau" im Jahr ANNO 1881
Der 16.09.2010 ist für die Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter im historischen Rathaus von
Bad Cannstatt ein denkwürdiger Tag. Es gilt
die "Koffer zu packen" und für gute zwei
Jahre in ein Interimsrathaus zu ziehen.

In der Kegelenstraße 12, 70372 Stuttgart, ha-
ben die Verwaltungsleute ihr neues Domizil
gefunden. Sie erreichen es direkt gegenüber
dem Ausgang vom Bahnhof Bad Cannstatt,
Richtung Wasen und Neckarpark. Die Ruf-nummer für diese Zeit: 0711 216 98896

Die Anschrift bleibt bestehen: Marktplatz 2
Das Verwaltungsgebäude arbeitet normal weiter
Keine Einschränkungen für die Bürger während der Kernsanierung
Thomas Jakob aus Bad Cannstatt hat zur Zeit "ein lachendes und ein weinendes Auge", wenn er an
seinen Arbeitsplatz denkt. Nach genau vier Jahren und 16 Tagen muß er als Bezirksvorsteher des
größten Stadtbezirks von Stuttgart "seinen Stuhl räumen". Nein, der sehr engagierte Diplom-Verwal-
tungswirt verläßt nicht seine Geburtsstadt Bad Cannstatt, sondern wird für gute zwei Jahre mit seinen
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in ein "Interimsrathaus" in die Kegelenstraße umziehen. Auch in
Zukunft wird er mit viel Fingerspitzengefühl und Sachverstand für die Belange von Bad Cannstatt in
der Gesamtstadt und der Region eintreten. Vereine, Landsmannschaften, Kultur, Gesellschaft, Sport,
Politik und vieles mehr müssen zu einem "Gemeinwohl zusammengeführt und erhalten werden".

Die Arbeit im Rathaus "wird schwieriger", so Jakob, weil die unterschiedlichsten Interessen, auch
viele neue Aufgaben, berücksichtigt werden müssen und auch sollen. Bad Cannstatt ist seit Jahr-
hunderten eine lebendige Stadt mit engagierten Bürgern. Neben den vielen, jahrzehntelang tätigen
Vereinen ist es gerade auch der große Ausländeranteil und die Arbeit dieser Gruppen, die das Flair
von Bad Cannstatt ausmachen. Damit das auch so bleibt, will die Verwaltung auch in Zukunft "alles
für die Bürger geben", so Jakob weiter. Im Dezember 2012 ist geplant, dass das historische Rathaus
wieder mit neuem Leben erfüllt wird. Neben modernen, zeitgemäßen Arbeitsplätzen wird es auch
einen barrierefreien Zugang und einen Fahrstuhl geben. Das historische Rathaus aus dem Jahr 1490
wird im neuen Glanz erstrahlen und die Bevölkerung, gerade auch die älteren Menschen, können sich
wieder damit identifizieren. Die "Metropole Stuttgart" wird auch von Bad Cannstatt profotieren.

Gut vorbereitet in das Interimsrathaus
Frisch und engagiert bis zur letzten Minute in den Räumen des historischen Rathauses
Es sieht stark nach Renovierung aus, aber trotzdem immer gut informiert und
... die Arbeit darf natürlich auch nicht darunter leiden
Trotz der Mehrfachbelastung für seine Mitarbeiter und sich selbst,
sieht der "Sauerwasserschultes" positiv in die Zukunft - für Bad Cannstatt
Texte / Fotos: wde
zurüch zur Auswahl