BCD - Bad Cannstatt Digital - BCD
Arbeit
Der Sendetermin der 1. Staffel der neuen SOKO vom ZDF steht fest. Es ist
Donnerstag, der 12. November 2009, um 18:00 Uhr. Jeweils am Donnerstag
werden die Folgen im ZDF ausgestrahlt.
Medienminister Professor Dr. Wolfgang Reinhart aus Baden-Württemberg mit
Nina Gnädig, Peter Ketnath, Benjamin Strecker und Astrid M. Fünderich, von links
Die SOKO Stuttgart schon vor der ersten Ausstrahlung im ZDF ein voller Erfolg

"Die Ansiedlung der Serie ‚SOKO Stuttgart’ ist schon jetzt ein Erfolg für den Filmstandort
Baden-Württemberg. Wir etablieren damit nicht nur wichtige Serien-Kompetenz im Land,
sondern bieten Filmschaffenden der Region die Möglichkeit, hier in Baden-Württemberg ihr
Auskommen zu sichern. Angefangen von der Drehbuchentwicklung, über die Filmcrew und
bis zur Postproduktion, die vollständig in Baden-Württemberg gemacht wurde. Besonders
erfreulich ist, dass auch Absolventen der Filmakademie Baden-Württemberg an entschei-
denden Stellen bei der Produktion der ‚SOKO Stuttgart’ mitwirken“, erklärte Medienmini-
ster Professor Dr. Wolfgang Reinhart am Dienstag (3. November 2009) anlässlich der
Preview der „SOKO Stuttgart“, zu der er gemeinsam mit der Bavaria Film GmbH ins
Römerkastell in Bad Cannstatt eingeladen hatte.

Klarer Punktsieger und dadurch "eindeutig überführt" ist Minister Dr. Reinhart in
der Gunst bei Nina Gnädig. Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster aus Stutt-
gart und Benjamin Strecker haben offensichtlich "das Nachsehen".
Am Beispiel der „SOKO Stuttgart“ zeige sich, dass Serienproduktionen tatsächlich ein ge-
eignetes Mittel seien, um das Produktionsvolumen am Standort Baden-Württemberg zu er-
höhen und Beschäftigungsmöglichkeiten für Filmkreative aus dem Land zu generieren. Dies
bestätigten sowohl der Umfang der in die Produktion eingebundenen baden-württembergi-
schen Filmschaffenden von etwa 90 Prozent als auch die 3,3 Mio. €, die im Zuge der Pro-
duktion von 20 Folgen der „SOKO Stuttgart“ im Land verblieben, unterstrich Minister Reinhart.

„Besonders hervorzuheben ist auch die enge Zusammenarbeit mit der Filmakademie Baden-
Württemberg. Für die Drehbuchentwicklung wurde eigens eine Masterclass ‚SOKO Stutt-
gart’ an der Akademie etabliert, die speziell auf die neue Serie ausgerichtet war. Zehn Stu-
dierende haben dabei die Drehbücher für vier Folgen entwickelt, von denen drei bereits in
der ersten Staffel ausgestrahlt werden”, hob Minister Reinhart hervor. Dass die Filmakade-
mie zu den besten Filmhochschulen Deutschlands zähle, liege nicht zuletzt an dem besonde-
ren Ausbildungskonzept, das auf eine enge Vernetzung von Theorie und Praxis abziele. „In
der für die ‚SOKO Stuttgart’ eingerichteten Masterclass für Drehbuchentwicklung konnte
dieses Konzept für alle Seiten ideal umgesetzt werden. Die Bavaria hat das kreative Potential
der Studierenden für sich genutzt. Und die Studierenden haben ihrerseits wertvolle Erfah-
rungen sammeln können.“

Die „SOKO Stuttgart” und andere Serienproduktionen aus dem Land, wie beispielsweise
"Laible und Frisch” oder „Tom und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig” bildeten die
Basis, auf der nun kontinuierlich weiter aufgebaut werden müsse. „Vor diesem Hintergrund
freut es mich umso mehr, dass das ZDF bereits grünes Licht für die zweite Staffel der
,SOKO Stuttgart’ mit 25 Folgen gegeben hat”, betonte Medienminister Reinhart abschlie-
ßend. ---
Quelle: Staatsministerium Baden-Württemberg

Das SOKO Stuttgart Team im Kinosaal vom Römerkastell bei der Preview
Veranstaltung. Michael Gaedt, Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster,
Christian Pätzold, Nina Gnädig, Peter Ketnath, Minister Dr. Reinhart, Benja-
min Strecker und Astrid M. Fünderich
Fotonachweise: Staatsministerium Baden-Württemberg / Fototexte: wde
Bad Cannstatt Digital
Event im Mercedes-Benz Museum
SOKO Stuttgart
zurüch zur Auswahl