Ab Januar 2004 wird hier wöchentlich die "Aufnahme der Woche"
aus allen Bereichen der Gesellschaft veröffentlicht.
Es soll zum Nachdenken aber auch zum Schmunzeln anregen.

@ufnahme KW 20 / 06

Partei ergreifen - Farbe bekennen
Viele Menschen leben heute bewußt anonym, bzw. kümmern sich nur noch um ihre eigenen Ange-
legenheiten. Der Staat und die tragenden Parteien, Institutionen und der Menschen dahinter müssen
sich die Frage schon gefallen lassen, was sie für positive Denkungsweisen der Bürger in Deutsch-
land unternehmen wollen oder gar schon unternommen haben?! Bei den derzeitigen Wahlbeteili-
gungen im Bund und Land um die 60 Prozent kann keine Partei von einem "Sieg" ihrer Programme
sprechen.
Die Fußballweltmeisterschaft 2006 in unserem Land kann und wird dieses Phänomen
nicht heilen - im Gegenteil, der Fall wird um so tiefer, wenn wir nicht einigermaßen erfolgreich sind.

16. Mai 2006 in Stuttgart. Ein anonymes Gräberfeld auf dem Pragfriedhof.
Gute und traurige Erinnerungen werden wach. Doch der Freund meinte:
"Der Tod hat keine Bedeutung, ich bin nur nach nebenan gegangen.
Ich bleibe wer ich bin und auch Ihr bleibt die Selben.
Was wir einander bedeuten bleibt bestehen ..."

Der Tod der Bundesrepublik Deutschland hätte eine Bedeutung!
Das fängt u.a. schon mit der Sprache und den Grundwerten an.
"Wir sind das Volk". Diese Aussage der Bürger der ehemaligen DDR gilt noch heute.
Wann begreifen die Verantwortlichen in ganz Deutschland die Tragweite - auch über Generationen.


2004 - 2005 - Zu den bisher veröffentlichten Aufnahmen der Woche - 2006
2004 - 2005 - Zu den bisher veröffentlichten Themen der Woche 2006
zurüch zur Auswahl