Director's Cut - Das Cannstatter Carré
Eine Hommage an das Einkaufs-, Gesundheits- und Geschäftsparadies
Die Redaktion hat markante Ereignisse und Bilder für Sie zusammengetragen

5 Jahre Cannstatter Carré - Ein Rückblick, Teil 2 von 8

Die spinnen die Spinnen
Und wieder heißt es: Betonpumpe Marsch. In der richtigen "Schüttung" und zur richtigen Zeit
Genaue Planung und Durchführung
Von Beginn an auch an das Abwasser denken. Tief im Carré werden die Rohre verlegt
"Just in Time"
Bei der Beton-Schüttung der Bodenplatten kommt es auch auf den reibunslosen Nachschub an
Genau angepaßt werden die Eisenstangen für die Bodenamierung vorbereitet
Wer will fleißige Handwerker seh'n, der muß zum Carré jetzt geh'n ...
Warten auf den Einsatz - Die Einschalung für die einzelnen Stockwerke
Eine "Punktschweißung" bei den Versorgungsleitungen für die neue Trasse der Kreuznacher Straße
Eine Betonpumpe wird "in Stellung" gebracht
Keine neue Rechtschreibung, sondern der insgesamt 52 Meter lange Ausleger
einer Autobetonpumpe "M 52" vom deutschen Hersteller "Putzmeister"
Ansatzweise jetzt schon gut zu erkennen - Der Rundbau am Daimlerplatz
... sag' ich doch: Die spinnen die Spinnen
In dieser Bauphase die wichtigsten Baumaschinen: Die Betonpumpen ...
Langsam kommt das Carré "aus dem Boden" und wird sichtbar
Der "Glasbau" nimmt Formen an (Teilansicht vorn)
Die Gerüstbauer sind erfolgreich am Werk
Der erste Heizkessel für ein angenehmes Einkaufen
Das erste von fünf Stockwerken ist gut zu erkennen
Text / Fotos: wde
Director's Cut --- Teil 1 - Teil 2 - Teil 3 - Teil 4 - Teil 5 - Teil 6 - Teil 7 - Teil 8
zurüch zur Auswahl