Diagnose Krebs: Ein Schock, aber ...
Krebserkrankungen, Heilung und Vorbeugung im Marienhospital Stuttgart
Stuttgart (wde) Am Samstag, den 17. März 2007, bietet das Marienhospital in Stuttgart einen Informationstag zum Thema Tumoren des Magen-Darmtraktes, der Bauchspeicheldrüse und der Leber, an. Das Klinikum ist Teil der Vinzenz von Paul Kliniken gGmbH und weit über Stuttgart wegen der guten medizinischen Versorgung und der besonderen Pflege bekannt. Die Diagnose Krebs ist für alle Menschen ein Einschnitt in die bisherige Lebensplanung und doch: „Das eigene Leben geht weiter“, so ein Betroffener. Dank der medizinischen Forschung und dem großen Engagement der Ärzte vor Ort hat diese Krankheit viel von den „grausamen Auswirkungen“ verloren. Um auch weiterhin aktiv aufzuklären, veranstaltet das Marienhospital am 17. März den Infotag. Dort werden Experten und Praktiker auf dem Gebiet der genannten Tumorarten über die Grundlagen der Erkrankung und über aktuelle Untersuchungs- und Behandlungsmethoden informieren. Nach einigen Grundsatzreferaten am Vormittag können die Besucher nachmittags in Kleingruppen interaktiv ihre Kenntnisse zu einzelnen Krankheitsbildern vertiefen. Im Anschluss findet eine Führung durch die Räumlichkeiten des Hauses statt, um den Teilnehmern einen Eindruck von den Betreuungsmöglichkeiten und der Geräteausstattung zu geben. Zum Abschluss ist eine Podiumsdiskussion geplant. Am Informationstag sind Betroffene, Angehörige und Interessierte gern gesehene Gäste. (siehe auch Sonderseiten)
   

   
zurüch zur Auswahl