Brutaler Anschlag in Madrid
Tiefe Trauer mit den Familien und dem spanischen Volk
Madrid (wde) Die gesamte zivilisierte Welt trauert mit dem spanischen Volk. Mit unvorstellbarer Brutalität wurden am heutigen Morgen bis zu zehn Bomben fast gleichzeitig gezündet. Mitten in der Hauptverkehrszeit. Über 190 Tote und mehr als 1000 zum Teil schwer verwundete Menschen sind zu beklagen. Tief empfundene Trauer um die Toten und Angehörigen sind eine menschliche aber auch emotionsgeladene Reaktion. Ganz gleich wer diese unmenschlichen Attentate angeordnet und vollzogen hat, die allergrößte Verachtung ist ihnen entgegen zu bringen. Mit nichts, aber wirklich mit gar nichts ist solch eine Tat zu rechtfertigen. Es gibt keinen hundertprozentigen Schutz vor solchen Unmenschen – die Politik kann aber durch ihr tägliches Handeln diese Verbrechen wesentlich minimieren. Wann fangen alle Volksvertreter auf der gesamten Welt endlich damit an?
   
Ein zerfetzter Zug in Madrid ____ Foto: Reuters

   

2004 - 2005 - 2006 - 2007 - 2008 Aufnahmen des Jahres 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015
2004 - 2005 - 2006 - 2007 - 2008 Zu den Themen des Jahres 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015

zurüch zur Auswahl