Großartig - IRAK-Krieg zur besten Sendezeit
Neue Fernsehserien-Produktion aus Amerika – Kampf um Bilder und Infos
Stuttgart (wde) Kriegsberichterstatter live auf einem Panzer mit Digitalkamera, Mikrofon und Satellitenverbindung zu allen wichtigen Fernsehanstalten der Welt. Das ist der Krieg im 21. Jahrhundert. Endlich zahlt sich die moderne Technik aus. Die weltweite Live-Übertragung der ersten Mondlandung vor über 30 Jahren war schon eine Meisterleistung der Amerikaner. In diesen Tagen wird noch „eins draufgesetzt“. Nicht nur für Europa werden die Angriffe auf Bagdad so gesteuert, dass sie abends live im Fernsehen zu sehen sind. Nein, auch entsprechend zeitversetzt für die amerikanische Bevölkerung werden Angriffe geflogen, um die neue Fernsehserie für den Abend, ebenfalls in bester Sendezeit, in Amerika beliebt zu machen. Großartig - der Oberbefehlshaber der amerikanischen Invasionsarmee, Viersterne-General Tommy Franks, macht „einen guten Job“.
Wer war schneller, der Igel oder der Hase? Sie wissen es nicht? Schade. Die seit dem 20.März 2003 laufende neue amerikanische Serie im Fernsehen schlägt alle Rekorde. Weltweit haben sich alle Fernsehsender kurzfristig entschieden, diese Produktion in ihre Programme aufzunehmen. Hauptsponsor dieser Serie ist die amerikanische Regierung. Präsident George W. Bush selbst war es, der die finanziellen Mittel dafür bereitgestellt hat. Das ist einmalig und lobenswert. Insider im „Weißen Haus“ in Washington vertreten die Meinung, dass George W. Bush an die Erfolge seines Vorgängers Ronald Reagan anknüpfen will. Da er selbst kein Schauspieler war, will er durch diese Fernsehproduktion „Spiel mir das Lied vom Tod II“ in Hollywood auf sich aufmerksam machen. ___________________ Auch in Deutschland haben alle Fernsehsender die Produktion gekauft und strahlen sie täglich aus. Aber nicht genug damit. Auch bei dieser Serie will jeder der Erste sein. Auch in Krisenzeiten ist das Konkurrenzdenken groß. So hat zum Beispiel der Sender „n-tv“ behauptet, dass er zuerst, nämlich   am Donnerstag 20. März 2003 um 3.37 Uhr MEZ, als erster Sender über den Beginn der Kampfhandlungen berichtet hat. Die ARD-Zentrale in Hamburg meinte dazu: “Das ist doch Minutenschinderei.“ Recht haben die Fachleute in Hamburg. _____ Der ARD-Korrespondent in Bagdad, Jörg Armbruster, hatte sich entschieden, nicht als Assistent vor Ort bei dieser amerikanischen Produktion mitzuwirken. und ist nach Deutschland zurückgekehrt. Schon gab es neuen Krach in der ARD, weil kurzfristig kein Ersatzmann zur Verfügung stand. Ja, wo kommen wir da hin, wenn jeder seinen Arbeitsplatz verlässt? Kein Wunder also, dass die amerikanischen Co-Produzenten von CNN, CBS und Fox News sich freuen und neben dem arabischen Sender El Dschasira rund um die Uhr jede Handlung live in unsere Stuben berichten. Diese „eingebetteten Journalisten“ sind sich ihrer Aufgabe bewusst und lassen nichts aus, uns die Livebilder zu übermitteln. Das Problem bei der Serie scheint aber zu sein, dass das Ziel bzw. die Handlung noch nicht klar zu erkennen ist. Vielleicht hat der Autor ja noch eine Überraschung „in der Hinterhand“.  
Die neue „Lust“ der Kriegsbericht- erstatter: Live dabei in und auf einem Panzer auf dem Weg nach Bagdad. Will die Menschheit das wirklich sehen? Foto: Reuters ___________________________ Was denn, sie haben die neue Serie noch nicht gesehen? Ja wo leben sie denn. Man muss doch mindestens durch sein Interesse die sehr hohen Produktionskosten dieser neuen Fernsehserie rechtfertigen. Sonst hatte alles doch keinen Sinn! Hat es überhaupt einen Sinn? Erschütternde Bilder wollen uns die Akteure auch noch zeigen, auch lebende Menschen sollen angeblich noch mitwirken. Also, raus aus dem Internet und den Fernseher eingeschaltet. _______ P.S. Wenn sie es noch nicht gemerkt haben sollten: Der Text in diesem Artikel soll eine Satire sein. Lach doch, wenn’s zum weinen nicht ganz reicht – oder reicht es zum weinen?

   

2004 - 2005 - 2006 - 2007 - 2008 Aufnahmen des Jahres 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015
2004 - 2005 - 2006 - 2007 - 2008 Zu den Themen des Jahres 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015

zurüch zur Auswahl