Direkt zum Deutschen Bundestag
Bundestagswahl 2005
Am 22. Mai 2005 um 20:00 Uhr kündigt
Bundeskanzler Gerhard Schröder
die Vertrauensfrage im Deutschen Bundestag an.
Ziel: Neuwahlen im Herbst 2005
"Deutschland befindet sich in einem tiefgreifenden Veränderungsprozess. Es geht darum, unser Land unter den besonderen Bedingungen der Überwindung der deutschen Teilung auf die Erfordernisse des 21. Jahrhunderts auszurichten. Mit der Agenda 2010 haben wir dazu entscheidende Weichen gestellt.

Wir haben notwendige Schritte unternommen, die sozialen Sicherungssysteme zukunftsfähig zu machen und die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft zu stärken. Dies sind unabdingbare Voraussetzungen für mehr Wachstum und Beschäftigung in Deutschland. Erste Erfolge auf diesem Weg sind unübersehbar.
Bis sich aber die Reformen auf die konkreten Lebensverhältnisse aller Menschen in unserem Land positiv auswirken, braucht es Zeit. Vor allem aber braucht es die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger für eine solche Politik. Mit dem bitteren Wahlergebnis für meine Partei in Nordrhein Westfalen ist die politische Grundlage für die Fortsetzung unserer Arbeit infrage gestellt.
Für die aus meiner Sicht notwendige Fortführung der Reformen halte ich eine klare Unterstützung durch eine Mehrheit der Deutschen gerade jetzt für erforderlich. Deshalb betrachte ich es als Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland als meine Pflicht und Verantwortung, darauf hinzuwirken, dass der Herr Bundespräsident von den Möglichkeiten des Grundgesetzes Gebrauch machen kann, um so rasch wie möglich, also realistischerweise für den Herbst dieses Jahres, Neuwahlen zum Deutschen Bundestag herbeizuführen."

Diese Seiten sollen Ihnen helfen, sich eine eigene Meinung zu den Programmen
aber auch zu den Aussagen der einzelnen Parteien zu bilden.
Ziele und Aussagen sind nicht immer identisch - das sollten Sie vergleichen.
Neben den LINKs zu den Parteien selbst mit ihren Informationen, werden auf
diesen Seiten die Medienberichte festgehalten. Die Auswahl hierbei ist zufällig, eine Ausgewogenheit wird aber angestrebt (nicht jeder sagt immer etwas).
Es werden LINKs angeboten, die aus allen Bereichen der Medien kommen.
Die Parteien sind in alphabetischer Reihenfolge dargestellt.
Die Grünen und ihr Programm
So denkt die CDU Das meint die CSU
Joschka Fischer
Angela Merkel
Edmund Stoiber
Wahlprogramm
Hier die Ansichten der FDP Das will die PDS machen
Guido Westerwelle
Lothar Bisky
Gerhard Schröder

Themen dazu in den Medien
Themen dazu von wde
23.05.2005
Die WELT
23.05.2005
Süddeutsche Zeitung
22.05.2005
Vertrauensfrage angekündigt
27.06.2005
Vertrauensfrage beantragt
01.07.2006
Die Vertrauensfrage
11.07.2005
CDU-Regierungsprogramm
23.05.2005
Leipziger Volkszeitung
Wenn LINKs nicht mehr aktiv sind, bitte eine email an die Redaktion - Danke.
Wird laufend aktualisiert