Traditionsverein "LRB - TMLD"
Die Bundeswehr baut zur Zeit laufend ihre Truppenstärke ab.
Nicht abbauen kann sie aber das Gedankengut und das Traditionsbewußtsein der ehemaligen
Soldaten der jeweiligen Einheiten. Ein sehr aktiver Traditionsverein sind ehemalige Soldaten der
IV. / Fernmelderegiment 33 Goslar, später in Faßberg.
Vor dem Vereinsheim im Fliegerhorst Faßberg heute: Symbole für die Luftraumbeobachter
Die Luftraumbeobachtungsabteilung 333 (LRB) wurden auf Befehl des Führungsstabes der
Deutschen Luftwaffe am 1. April 1959 in Goslar / Harz ins Leben gerufen. Ziel dieser
Spezialkompanien der Luftwaffe war es, an der innerdeutschen Grenze die tieffliegenden
Flugzeuge an die jeweiligen Jägerleitzentralen zu melden und damit die damals vorhandene
Erfassungslücke zu schließen. Über hundert verschiedene internationale Flugzeugtypen konnten
die Soldaten identifizieren. Dabei war es völlig gleich, ob die Flugzeuge von oben, von unten,
von der Seite oder wie auch immer im Anflug oder Vorbeiflug waren. Die Soldaten kannten alle.

Eine erste wirkliche Bewährungsprobe ihrer Spezialaufgaben lieferten die Luftwaffen Soldaten der
LRB-Einheiten bei dem Mauerbau im August 1961 ab. An der sogenannten Demakationslinie,
besser bekannt als innerdeutsche Grenze, gingen sie am 13. August 1961 in ihre vorher bestimmten
Stellungen. Dank der Besonnenheit der Führungskräfte in Ost und West, aber auch der Soldaten
vor Ort direkt auf beiden Seiten der Grenze, gab es "keine besonderen Vorkommnisse".

Die Luftraumbeobachtung im Wandel der Technik
Unvergessen die Richtfunkantenne der mobilen Einheiten
auf einem 1,5 Tonnen Borgward-Koffer
Ein mobiles "Puls Doppler Radar 30/1" war die Antwort
auf die Herausforderung der schnellen Kampfflugzeuge
Das AWACS-Frühwarnsystem. Die Deutsche Luftwaffe arbeitet heute im Rahmen der NATO
mit dieser modernsten Technik zur Sicherheit Deutschlands
Fotos:wde
Die Wichtigkeit der Früherkennung von "feindlichen Flugzeugen" hatte auch schnell die NATO
erkannt. Mit der NATO-Assignierung am 1. November 1962 wurde dem Rechnung getragen.
Am 1. März 1963 wurde auf dem Appellplatz im Fliegerhorst Goslar das IV./Fernmelderegiment 33 Goslar offiziell der Nato unterstellt. Der damalige Befehlshaber der 2. ATAF, Luftmarschall
Sir J. Grandy, im Beisein des kommandierenden Generals der Luftwaffengruppe Nord,
Generalmajor Walther, vollzog dieses so prestigeträchtige Ereignis.
Siehe auch LRB / TMLD
Traditions Homepage
Das 13. LRB / TMLD Treffen in Faßberg
22. / 23. Mai 2004, Teil 2
Siehe auch LRB-Treffen
Sonderseiten-Goslar 2001
Siehe auch
Alte Garde 16./FmRgt 33
Siehe auch
Wolles Webseite
zurüch zur Auswahl