66. Bregenzer Festspiele 2011
André Chénier von Umberto Giordano
Große, opulente Oper auf der Seebühne
Teil 1, Prolog
Prolog - Seebühne - Impressionen - Meet and Greet - A. Chénier - Opernbilder - Epilog
Ein unvergessener Sommerabend bei den Bregenzer Festspielen 2011
am 5. August, durch den Südwestrundfunk mit allen acht Regionalprogrammen (SWR4)
Meet and Greet in Bregenz

Die glücklichen Gewinner eines Preisausschreibens zu Gast bei den Bregenzer Festspielen 2011.
Der SWR4 hatte geladen, die Abteilung für Kommunikation der Festspiele hatte bestens organi-
siert. Bei einem exklusiven Treffen, drei Stunden vor der Aufführung der berühmtem Oper 'André
Chénier' von Umberto Giordano, gaben sich Rosalind Plowright und Roy Cornelius Smith die
Ehre zu einem moderierten Gespräch mit den Gästen aus ganz Baden-Württemberg.

Natalie Schlegel vom SWR4, mittlere Reihe ganz links außen, führte "die homogene Gruppe", so
eine beteiligte Dame, von einem Highlight zum anderen.
Auf dem Bild sehen Sie u.a.: Daniel Knapp,
hintere Reihe ganz links außen, Künstlerische Leitung Oper; Rosalind Plowright, Mezzosopran, mittlere Reihe ganz rechts außen, gibt am heutigen Abend die anspruchsvollen Rollen der Contessa di Coigny, Madelon und alte Frau; Roy Cornelius Smith, Heldentenor, vordere Reihe links knieend, gibt den André Chénier am heutigen Abend, den berühmten Dichter, der in den Wirren der französischen Revolution mit seiner großen Liebe, der Maddelena di Coigny, durch die Guillotine zu Tode kommt.

Ein Vorgeschmack auf eine grandiose Aufführung auf der Seebühne
Bregenzer Festspiele
Texte / Fotos: wde
Teil 1, Prolog
Prolog - Seebühne - Impressionen - Meet and Greet - A. Chénier - Opernbilder - Epilog
zurüch zur Auswahl